stifl

     
     

     
     
AFAG Allgemeine Flensburger Autobus-Gesellschaft Flensburg

Anno 1925 wurde die AFAG als Genossenschaft gegründet. Vom Friedenshügel wurde zum Staatsbahnhof und zum Kreisbahnhof gefahren. Die Hausfarbe der AFAG: Elfenbein mit blauem Zierstreifen. 1991 endete die Ära der Hausfarbe mit Ausmusterung des Wagen 6. Seither tragen alle Fahrzeuge Popwerbung. Das Unternehmen expandierte schnell: 1926 wurde der Stadtverkehr in Neumünster übernommen, kurz darauf der Linienverkehr im Kreis Schleswig-Flensburg. Filialen wurden u.a. in Rendsburg, Wittenberge, Wismar und sogar Delmenhorst eröffnet. Nach dem Konkurs im Jahre 1932 ging es wieder bergauf. Verkehrsbetriebe wurden aufgekauft, Niederlassung in ganz Schleswig-Holstein eröffnet. Mitte der 50er Jahre erreichte die AFAG die größte Ausdehnung. Gefahren wurde nahezu überall in Schleswig-Holstein. Reiseverkehr durch ganz Europa rundete das Angebot ab. 1961 wurden die überlandlinien an die Bundespost abgegeben. Der Reiseverkehr wurde eingestellt. Seither werden nur noch die Flensburger Stadtlinien bedient. 1962 wurde der neue Betriebshof in der Neustadt bezogen. 1975 endete der Schaffnerbetrieb. 1978 erneuter Umzug in den heutigen Betriebshof im Industriegebiet West.
Am 1. Januar 2014 übernahm das kommunale Unternehmen Aktiv Bus die zum 31. Mai 2015 auslaufenden Konzessionen von der AFAG. Die bisherigen Verkehrsleistungen der AFAG erfolgen nunmehr im Auftrag von Aktiv Bus.
2016 erfolgte die Ausschreibung der ehemaligen AFAG-Linien 10-12 und 14-15. Ausgeschrieben wurden "Subunternehmerleistungen der öffentlichen Personenbeförderung im Buslinienverkehr der Stadt Flensburg auf verschiedenen Linien" in drei Losen zu je 330.000 Fahrplankilometer pro Jahr. Die Vertragslaufzeit Beginnt am 01. Januar 2018 und endet am 31. Dezember 2022. Ein Betrieb konnte sich auf maximal zwei Lose bewerben. Mithin hätte die AFAG bestenfalls 2/3 der bisherigen Leistungen gewinnen können. Das Zuschlagskriterium war der niedrigster Preis! Diesen hatte die AFAG offenbar nicht, denn als Sieger der Ausschreibung gingen Förde Bus mit 2/3 und Autokraft mit 1/3 hervor.
Den Medien ist zu entnehmen, dass die AFAG nach 95 Betriebsjahren mit Ablauf des 31. Dezember 2017 ihre Pforten schließt.

AFAG

     

AFAG Allgemeine Flensburger Autobus-Gesellschaft

AFAG Allgemeine Flensburger Autobus-Gesellschaft

AFAG Allgemeine Flensburger Autobus-Gesellschaft

     

AFAG-Modell

Fahrkarten

Liniennetz- und Fahrpläne

     

AFAG

   

     

Zurück