www.stadtbus-flensburg.de

     
     

     
     
kruse

Am 01. April 1955 begann Alfried Hansen-Borg sich mit einem kleinen Lkw und einem Taxi selbstständig zu machen. Nach dem Tode von Adolf Kruse im Jahre 1972 kaufte Alfried Hansen-Borg den Omnibusbetrieb. Dies war der Einstieg in den konzessionierten Bereich im ÖPNV. Von nun an wurde der Omnibusbetrieb Kruse parallel zu seiner eigenen Firma in Unaften weitergeführt. Der Linienverkehr nach Harrislee wurde vergrößert und ausgebaut. Im einzelnen kamen die Bereiche Niehuus – Kupfermühle – Wassersleben, das Harrisleer Gewerbegebiet, der Bereich Handewitt – Ellund sowie Medelby – Weesby - Schafflund hinzu. Die Gemeinden Handewitt und Harrislee vergrößerten sich mit Neubauten und Gewerbebetrieben und dieses wirkte sich auf die gesamte Fahrleistung aus. Im Jahre 1985 entstand in der Gemeinde Handewitt in der Werkstraße 11 ein neuer Betriebshof inklusive Werkstatt, Waschanlage, Tankstelle und sozialen Einrichtungen. Die Verwaltung der beiden Betriebe Hansen-Borg und Kruse wurden in einem Haus zusammengelegt und die Busse in nun zwei modernen und großen Hallen untergebracht. Seit 1988 ist der Omnibusbetrieb Kruse / Hansen-Borg Mitglied in der Verkehrsgemeinschaft SL-FL. Die Verkehrsgemeinschaft besteht aus 7 regionalen Verkehrsunternehmen: Autokraft, Verkehrsbetriebe des Kreises SL-FL, Schleswiger Kommunalbetriebe, Gorzelniaski, Förde-Bus, Wriedt-Reisen und Kruse / Hansen-Borg. Seit dem 01.07.1997 ist Ralf Hansen-Borg im Omnibusbetrieb tätig und seit 1999 zusammen mit seinem Großvater Alfried Gesellschafter-Geschäftsführer.
Aus Omnibusbetrieb Kruse GmbH & Co KG wurde zusammen mit der Einzelfirma Alfried Hansen-Borg ab 30.06.2000 Omnibusbetrieb Hansen-Borg GmbH & Co KG

Kruse

  
     

  

Zurück