www.stadtbus-flensburg.de

     
     

     
DSB
1974 übernahme die DSB den Stadtverkehr in Kolding von "Kolding Omnibusselskab".
Im Jahre 1994 endete für die Dänische Staatsbahn (DSB) die Ära "Stadtverkehr Kolding". Die erste Ausschreibung gewann City Trafik. 1994 wurde der Betrieb des Stadtverkehrs Kolding von der DSB übernommen. Die für die Durchführung des Linienverkehrs notwendigen Fahrzeuge wurden größtenteils von der Staatsbahn übernommen; Personal und Betriebsanlagen gingen ebenfalls an City Trafik über. Einige wenige Fahrzeuge wurden von der Zentrale aus Kopenhagen übernommen, ein einzelnes anderweitig gebraucht, sowie acht Fahrzeuge in den Jahren 1994 und 1995 neu beschafft.
Nur vier Jahre sollte das Gastspiel von City Trafik in Kolding dauern. Eine neuerliche Ausschreibung gewann 1998 mit Combus ein alter Bekannter Koldings: Combus ging aus DSB-Busser hervor. Somit stand zwischen 1998 und 2001 der einstige Betrieb wieder für die Durchführung des Stadtverkehrs. 2001 wurde Combus aufgelöst und ging an Arriva und Connex über. Zwischen 2001 und 2006 führte Connex den Stadtverkehr Kolding; 2006 wurde aus Connex Veolia. 2007 zog sich Veolia von dänischen Busmarkt zurück, der Käufer Arriva ist seither der Betreiber des Stadtverkehrs (siehe auch Fuhrparkliste und Fotos unter Omnibusbetriebe Sydtrafik-EntreprenÝr pfeil Arriva Kolding)

DSB Kolding

     

     
DSB
DSB Sønderborg betrieb neben dem Stadtverkehr Sonderburg auch den Regional- und Lokalverkehr im Bereich zwischen Alsen, Apenrade und Flensburg.
1997 wurde aus DSB Combus. 2001 endete die Bahnbusära in Dänemark. Combus wurde je zur Hälfte von Arriva und Connex übernommen.
Im Bereich Sonderburg war Arriva federführend. Durch Ausschriebungen endete der Arriva-Betrieb jedoch bereit im Jahr 2002.

DSB

     

     

Zurück